HT 61 - Mikroprozessor-Mehrkanalregler

Der kompakte, mikroprozessorgeführte Mehrkanalregler HT 61 ist wahlweise für 5, 10 oder 15 Temperaturregelkreise lieferbar. Auf dem Display werden gleichzeitig für alle Regelzonen die Messwerte und Betriebsmeldungen angezeigt. Es kann zwischen der Darstellung der Sollwerte, der Istwerte, der Regelabweichungen oder der Stellgrade gewählt werden.
Über das Bedienfeld lassen sich die Regelkanäle einzeln auf die Anforderungen der Regelstrecke umfassend anpassen.

Je Kanal können bis zu 4 Sollwerte "SP1"..."SP4" hinterlegt werden. Wird über das Bedienfeld z.B. "SP4" ausgewählt, sind die dort hinterlegten Sollwerte mit einem Tastendruck für alle Kanäle aktiviert. Das ist komfortabel, wenn das Temperaturniveau aller angeschlossenen Regelkreise unterschiedlichen Betriebszuständen angepasst werden soll, z.B. bei einem Materialwechsel oder einer Temperaturabsenkung in Produktionspausen. Anfahrrampen ermöglichen das zeitgesteuerte Erreichen der einzelnen Sollwerte. Die Sollwerte können auf Fehler wie Untertemperatur, Übertemperatur, Fühlerbruch und Fühlerkurzschluss überwacht werden. Die Meldungen erfolgen über zwei potentialfreie Sammelkontakte und über eine fehlerspezifische Anzeige des betroffenen Kanals auf dem Display.

Über die getakteten, elektrisch isolierten Triacs können ohmsche Lasten bis 5 A direkt geschaltet, oder separate Stellglieder wie zum Beispiel Solid-State-Relais angesteuert werden. HT 61 verfügt über ein Diagnoseprogramm. Nach der Erstinstallation oder bei Störungen gestartet, führt es eine Plausibilitätskontrolle durch und erkennt Leitungsvertauschungen, Verpolungen, Kurzschlüsse und Leitungsunterbrechungen. HT 61 kann kanalweise auch als Leistungssteller ohne Temperaturmessung betrieben werden, im Display wird dann der Stellgrad in Prozent angezeigt.

Technische Daten

Reglerart Zweipunktregler/Dreipunktregler, konfigurierbar für jeden Kanal
Regelverhalten PI, PD oder PID
Nennspannung 230 V~ +5 % / -10 %, 20 VA
Ausgänge 1 Triac pro Ausgang, Nennspannung von 42 V~ bis 230 V~, max. 5 A pro Triac, max. 16 A pro 5er Gruppe und kontrollierter Gehäusetemperatur < 60 °C
Temperaturfühlereingänge NiCr-Ni – Temperaturbereich 0 - 999 °C, Pt 100 – Temperaturbereich 0 - 250 °C
potenialfreie Schaltkontakte 1* Übertempertatur, relativ zum Sollwert, 1* Untertempertatur, relativ zum Sollwert, 1* Watchdog-Funktion, Absolutwert jeweils als Sammelalarm, max. 230 V~ / 3 A
Anschlussklemmen 2,5 mm² (abnehmbar), Schnittstellenbuchse
Gehäuseausführung Metallgehäuse
Maße 19" Rack-Einschub Höhe 3 HE – 128,4 mm, Breite 42 TE – 213 mm, Tiefe 255 mm incl. Steckverbinder
Maße Schaltschrankeinbau Höhe 128,4 mm, Breite 230 mm, Tiefe 255 mm incl. Steckverbinder, Schaltschrankausbruch H×B 114,4 mm × 214 mm
Schnittstelle RS 485 im Lieferumfang enthalten
Umgebungstemperatur max. 45 °C
Gewicht ca. 2,5 - 3 kg je nach Ausführung

Bestelldaten

Bestell-Nr. Gehäusetyp für Fühlereingang Kanäle
066105 19" Rackeinbau Pt 100 5 Kanäle
066110 19" Rackeinbau Pt 100 10 Kanäle
066115 19" Rackeinbau Pt 100 15 Kanäle
066120 19" Rackeinbau NiCr-Ni (K) 5 Kanäle
066125 19" Rackeinbau NiCr-Ni (K) 10 Kanäle
066130 19" Rackeinbau NiCr-Ni (K) 15 Kanäle
066106 Schaltschrankeinbau Pt 100 5 Kanäle
066111 Schaltschrankeinbau Pt 100 10 Kanäle
066116 Schaltschrankeinbau Pt 100 15 Kanäle
066121 Schaltschrankeinbau NiCr-Ni (K) 5 Kanäle
066126 Schaltschrankeinbau NiCr-Ni (K) 10 Kanäle
066131 Schaltschrankeinbau NiCr-Ni (K) 15 Kanäle
       
       

Zusätzlich zu den Katalogausführungen sind folgende Varianten lieferbar:

Nennspannung Regelelektronik 115 V~, 24 V~, 24 V=
Triacausgänge für Nennspannungen 24 V~, 24 V=
Fühlereingänge Fe-CuNi, Ni120, 0..10 V, 4..20 mA
Schnittstellen RS 232, RS 422
   
 

Hotline: +49 (0) 6251 9626-0

Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Anfrageformular